Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/7/d30204040/htdocs/clickandbuilds/MVEching/wp-content/themes/Astoria/fw/core/core.reviews.php on line 214

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/7/d30204040/htdocs/clickandbuilds/MVEching/wp-content/themes/Astoria/fw/core/core.reviews.php on line 214

Eine Nacht nicht allein im Bett zuhause bei den Eltern, sondern zusammen mit Freundinnen und Freunden im Proberaum  des Musikvereins St. Andreas Eching – wie jedes Jahr ein ganz besonderes Highlight für die Musikerinnen und Musiker unseres Anfängerorchesters.

Schwer bepackt kamen alle im Proberaum an: Isomatte, Schlafsack, Kissen, Chips, Süßigkeiten, Instrument, Noten, … alles musste dabei sein, schließlich ist bei so einer Proberaumübernachtung allerhand geboten. Da wurde gemeinsam zur Belohnung für das fleißige Üben Pizzaessen gegangen, Film geguckt, gemeinsam gespielt und gelacht. Ganz besonders war dieses Mal ein Ausflug zu Kristin Straninger, eine Musikerin aus unserem Jugend- und Blasorchester. Sie stellte ihre Wohnung und ihren Fernseher zur Verfügung, sodass wir gemeinsam München.tv gucken konnten.
München.tv-Gucken … warum das denn? Ist das nicht langweilig? Nein! Hier war Spannung pur geboten, denn eine Woche vor der Übernachtung war der Regionalreporter Chrisotpher Griebel beim Musikverein und filmte und interviewte sowohl das Anfänger- als auch das Jugendorchester, um über die Jugendarbeit des Vereins zu berichten. Und ganz ehrlich: Wann kann man sich selbst schon mal im Fernsehen bewundern?!

Neben all diesen spannenden Aktivitäten durfte natürlich auch das gemeinsame Musizieren nicht zu kurz kommen. Schließlich standen und stehen die nächsten Auftritte schon vor der Tür. Sein Können konnte das Anfängerorchester dabei einmal wieder beim Herbstkonzert des Musikvereins unter Beweis stellen. Mit klassischen Melodien aus beispielsweise Ägypten und England begrüßte es hier die Zuhörerinnen und Zuhörer noch vor Konzertbeginn. Dabei kamen nicht nur die Blas- und Schlaginstrumente zum Einsatz, die man von unseren Orchestern kennt. Auch mit dem eigenen Körper wurde Musik gemacht: Klatschen, Stampfen und Co dienten dazu, die wilden Tiere in Simbabwe nachzuahmen, dem eines der Konzertstücke gewidmet war. Und wie immer: Die Mühe der ganzen Probenarbeit hat sich gelohnt. Das Anfängerorchester wurde mit reichlich Applaus bedacht. Das motiviert dazu, gleich weiterzuüben und sich auf die nächsten anstehenden Auftritte in der Adventszeit vorzubereiten. Das nächste Mal können Sie das Anfängerorchester auf dem Weihnachtsmarkt in Neufahrn am 27.11. gegen 15:15 Uhr hören. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Autor: Manuela Urbansky
Foto: Thomas Kley, Kristin Straninger